Zum Inhalt wechseln


Foto

Movies


This topic has been archived. This means that you cannot reply to this topic.
7 replies to this topic

#1 osssi

osssi

    Pokémon Trainer

  • Mitglieder
  • 8 Beiträge:

Geschrieben 31. May 2011 - 20:28

Hallo,

ich wollte mal eure Empfehlungen wissen,

also besonders gefallen haben mir Prinzessin Mononoke, Black Rock Shooter, Chihiros Reise in Zauberland, das Mädchen das durch die Zeit sprang, die letzten Glühwürmchen, das Wandelnde Schloss. Von den Serien her gefällt mir Naruto, Elfenlied, Detektiv Conan.
Fairy Tail schaue ich mir auch an, aber eigentlich nur wegen den guten Kämpfen und der guten Musik.
Was mir nicht gefällt ist diese extrem Süße darstellung und das aufblasen der Charaktere, wie es in Fairy Tail der Fall ist.

Deadmen Wonderland habe ich auch gesehen (bis zur 6´ten Folge) und muss sagen das ich es wirklich abscheulich finde, unlogische Story, keine nachvollziehbare Handlungen der Charaktere ständig dummes und hirnloses Geschwätz mit null Hirn, schlechte Weltdarstellung, schlechte Gefühlsdarstellung und und und....

Das einzige was gut ist, ist die Qualität und das Oppening.

Kann sich jemand damit identifizieren und mir etwas empfehlen?
mfg Össi

Dieser Beitrag wurde von osssi bearbeitet: 31. May 2011 - 20:29


#2 being meguka is suffering

being meguka is suffering

    Sailor Krieger

  • Mitglieder
  • 79 Beiträge:

Geschrieben 1. June 2011 - 21:22

http://animeboard.at...e-empfehlungen/

Dir dürfte das meiste gefallen, was ich gepostet hab.
QB

#3 San

San

    Godlike Otaku

  • Mitglieder
  • 3319 Beiträge:

Geschrieben 1. June 2011 - 21:58

Paprika, Mukoh Hadan, Monster, Neon Genesis Evangelion, ...

Optimismus ist nicht die Überzeugung, dass etwas gut ausgeht, sondern die Gewissheit, dass etwas Sinn hat, egal, wie es ausgeht.


#4 Sisko4

Sisko4

    Clamp Fan

  • Mitglieder
  • 149 Beiträge:

Geschrieben 2. June 2011 - 12:28

King of Thorn, Evangelion 1.11 und 2.22, HALO Legends, Unlimited Blade Works, Chroniken von Erdsee und Fullmetal Alchemist - Der Eroberer von Shamballa.

Als Serien: Ghost in the Shell Stand Alone Complex Season 1 und 2, Code Geass Season 1 & 2, Black Lagoon, Black Cat, Bleach und Tengen Toppa Gurren Lagann.

#5 osssi

osssi

    Pokémon Trainer

  • Mitglieder
  • 8 Beiträge:

Geschrieben 2. June 2011 - 21:31

Danke an alle :T

edit: also "Inception" ist wirklich eine Soft version von "Paprika" - voll geiler Anime - danke "SAN"

Dieser Beitrag wurde von osssi bearbeitet: 4. June 2011 - 20:37


#6 Hummingbirdy

Hummingbirdy

    Pokémon Trainer

  • Mitglieder
  • 33 Beiträge:

Geschrieben 23. February 2012 - 21:20

Also Filme die mir einfallen und die ich empfehlen würd:

Ghost In The Shell 1&2
Evangelion 1.11 & 2.22
Alle Satoshi Kon Filme (Paprika, Millenium Actress, Perfect Blue, Tokyo Godfathers)
Welcome To The Space Show (Der ist recht neu, aber super x3)
5 Centimeters per second
Das Mädchen das durch die Zeit sprang
Akira
Ghibli Zeugs (Da aber hauptsächlich Nausicaä, Mononoke und das wandelnde Schloss - die gefallen mir am besten. :3
Cowboy Bebop - The Movie (Der is sooooo gut. :>)

Und wenn man kein Problem mit langsameren Filmen hat, dann kann man au gern noch:
The Place Promised In Our Early Days
The Sky Crawlers
Wonderful Days
und Jin Roh
zu meinen Empfehlungen hinzufügen. =D

#7 littleBigDevil

littleBigDevil

    Pokémon Trainer

  • Mitglieder
  • 15 Beiträge:

Geschrieben 1. March 2012 - 23:04

Einen Film den ich dir empfehlen könnte ist Tokio Godfathers.
Ein süßes modernes Weihnachtsmärchen.
Vielleucht auch Black Butler die Charaktere gefallen mir sehr gut^^

HE! DU DA! Ja du! Wenn ich dich noch ein mal hier unten erwische dann...

dann setzts was! KAPIERT?!

Hehehe...jetzt siehst mich missbilligend an.

Ich würde lieber aufpassn...

ICH BEOBACHTE DICH!!!


#8 Kenshin729

Kenshin729

    Otaku

  • Mitglieder
  • 1080 Beiträge:

Geschrieben 22. April 2012 - 20:53

http://www.amazon.de...35124202&sr=8-1




Shiri

In Shiri, einem Paradebeispiel für perfekt gemachtes Blockbusterkino made in Korea, planen nordkoreanische Terroristen einen Sprengstoffanschlag in Seoul. Dass das asiatische Actionkino amerikanischer Ware in nichts nachsteht, ist schon lange bekannt. Bislang verband man mit den aufwändig produzierten Ballerorgien jedoch die umtriebige Filmindustrie Hongkongs. Mit Shiri hat jedoch im Jahr 1999 das staatlich subventionierte Kino Koreas mit einem Paukenschlag für Furore gesorgt. Dabei ist Shiri weit mehr als ein gewöhnlicher Actionfilm, er gewinnt vielmehr durch die Symbiose verschiedener Genres an Tiefe und Tragfähigkeit.

Die Handlung, die in mancherlei Hinsicht an True Lies erinnert, schafft durch einen spannenden Plot-Twist in der Mitte des Films den Sprung zum Politthriller mit melodramatischen Zügen, und das ist in diesem Fall als Kompliment gemeint. Es geht um die beiden südkoreanischen Agenten Jong-Won Yu und Jang-Gil Lee, die seit Jahren der geheimnisvollen Hee auf der Spur sind, einer hochprofessionellen Killerdrone ohne den Anflug eines Gewissens. Ihre Verfolgung führt sie schließlich zu einer beunruhigenden Entdeckung. Eine Bande nordkoreanischer Terroristen plant offenbar einen Anschlag, mitten in der Millionenmetropole Seoul. Ziel: die Regierungschefs der beiden koreanischen Länder.

Den Filmemachern gelang mit Shiri ein bemerkenswerter Coup. Oftmals wird im Zusammenhang mit dem Film der gigantische kommerzielle Erfolg in seinem Ursprungsland genannt, doch ist Shiri nicht weniger als ein Befreiungsschlag gegenüber den dominierenden amerikanischen Großproduktionen à la Jerry Bruckheimer. Das Überraschendste ist denn auch die scheinbare Leichtigkeit, mit der der Film geradezu spielend mit allem mithalten kann, was aus Hollywood an den Start gebracht wird -- auch und vor allem was die Produktionswerte anbetrifft. Die Auswahl der Locations, die fetten Special Effects, die routinierte Inszenierung der Actionsequenzen und das traumwandlerische Timing in den Shoot-Outs.

Filmhandwerklich bleibt kein Auge trocken und doch sind es gerade die sorgfältig ausgearbeiteten Charakterzeichnungen der Hauptfiguren und deren Spannungsbögen, die Shiri zu einem außergewöhnlichen Film werden lassen. Die Beziehungen zwischen den Figuren wirken nicht konstruiert, ihre Motivationen ergeben sich zwangsläufig aus ihrer Mitte heraus und gewinnen dadurch an Kontur. Ohne zu viel vorwegzunehmen: Man leidet mit Hee und ihren Verfolgern und empfindet sogar Verständnis für beide Positionen. Und wann konnte man das zuletzt von einem amerikanischen Blockbuster behaupten? --Thomas Reuthebuch
Produktbeschreibungen
Eine Bande nordkoreanischer Terroristen entwendet einen neu entwickelten Sprengstoff, um die Staatspräsidenten Nord- und Südkoreas wie auch alle Zuschauer während eines Fußballspiels in die Luft zu jagen. Nur Ryu und Lee, zwei Südkoreanische Geheimagenten können die Spur der Terroristen aufnehmen,... aber können sie auch das Attentat verhindern?

Dieser Beitrag wurde von Kenshin729 bearbeitet: 22. April 2012 - 20:56

oi9j8iq.jpg