Zum Inhalt wechseln


Foto

2012 Top und Flops


This topic has been archived. This means that you cannot reply to this topic.
7 replies to this topic

#1 Torero

Torero

    Digi Ritter

  • Mitglieder
  • 67 Beiträge:

Geschrieben 19. November 2012 - 22:08

Und wieder geht ein Jahr zu ende!

Dieses Jahr hatte wieder einiges zu bieten.
Mich würde mal eure Meinung interessieren!

Bin mal gespannt...
Wer andere besiegt, ist stark - wer sich selbst besiegt ist mächtig!

Eingefügtes Bild

#2 tachibana_guy

tachibana_guy

    Godlike Otaku

  • Mitglieder
  • 7177 Beiträge:

Geschrieben 22. November 2012 - 18:55

für mich hatte das jahr nur die erfüllung meiner prophezeiungen zu bieten ;)

hatte jahrelang schon gewisse ängste, die sich auch in meinen träumen manifestiert haben und die haben sich mit den jahren immer in der realität umgesetzt.

für mich war 2012 das jahr meines persönlichen weltuntergangs. die jahr in dem mich die große leere/dunkelheit/einsamkeit entgültig in besitz genommen hat und mir jede hoffnung auf eine normale zukunft genommen hat und auch weiterhin nehmen wird. jede hoffnung auf lachen oder nur den funken eines glücklichen moments.

und es war das jahr, in dem ich aufgehört habe dagegen anzukämpfen und mich der dunkelheit übergeben habe :) man könnte auch sagen, mir ist meine menschlichkeit genommen worden und ich bin nur mehr eine leere hülle, die sich mit medien am leben hält.

ich bin ein mensch, der "alt geboren" wurde...das heißt, mir waren immer beziehungen am wichtigsten. raub mir mein geld und es macht mir nichts. raub mir gespräche, lachen usw. und ich sterbe innerlich. das sind die dinge, die im leben zählen.

diese wahrheit hab ich schon seit frühester jugend gehabt..gelebt hab ich sie nie wirklich ^^

ich glaube an ka....eine lektion, die jeder mensch lernen muss. aber ich habe versagt. ich bin wohl zur dunklen seite übergewechselt. das hat sich vorher schon abgezeichnet, aber 2012 war es definitiv.

mit dunkle seite meine ich nicht, das ich böse geworden bin wie darth vader oder so :P ich meine damit, das ich meine seele entgültig der dunkelheit, der hoffnungslosigkeit, der verbitterung preisgegeben habe. ich weiß nichtmal mehr wie lachen überhaupt geht. geschweige denn, das ich eine positive emotion in jahren gespürt habe.

das meine ich damit...man kann down sein wie man will, es gibt eine art schutzmechanismus gegen den völligen absturz und das ist...indem man es einfach ignoriert. einfach nicht anerkennen :)

aber das kann man nur ne zeitlang tun. und wenn man es dann innerlich anerkennt...es glaubt, dann hat die einstellung auch einfluß auf den körper und dann ist der verfallprozess fast nicht mehr aufzuhalten. ich glaub ich bin in den letzten jahren um x jahre gealtert.


das soll jetzt keine emoscheiße werden, aber wie gesagt...ich bin "alt geboren". und um die wahrheit zu sagen, bin ich unendlich müde. des lebens müde. keine ahnung ob ihr jungspunde, die ihr euer leben und die liebe noch vor euch habt, überhaupt vorstellen könnt, aber es kommt ein moment, wo man nichts mehr von der zukunft zu erwarten hat. ausser materialistischer scheiße. ich lege keinen wert auf materialismus.

z.b. hätte ich grund mich zu freuen, weil ich in dem jahr endlich nen job gefunden habe. aber was bringt mir das geld? ich kaufe mir kleidung,bücher usw. und bin trotzdem so allein wie zuvor.

wenn ich meine zukunft in nem satz festhalten müsste, würd ich sagen "gott, bitte hol mich zu dir. ich mag nicht mehr leiden."

das klingt sehr emomäßig, aber ich bin in gewisser weise in der gleichen situation, wie ein schwerkranker alter mann, der mit maschinen am leben erhalten wird und der nichts mehr vom leben zu erwarten hat, ausser leid.

wenn man gläubig ist (wie ich), dann hat man in der situation ein paar gedanken:

das man warten muss, bis "das ende" natürlich eintritt und gleichzeitige angst davor auf die frage zu antworten "was hast du in deinem leben getan?" :)

angst deshalb, weil ich in den letzten 2 jahren nichts wirkliches mehr getan habe. ich hab nicht mehr gelebt. ich war lebendig tot.

und weil ich auch in zukunft ein lebender toter sein werde, der nur geld ausgeben wird und auf das ende warten wird.

das faßt so ca. meinen persönlichen 2012 weltuntergang zusammen :)

und wenn mich das leben eins gelehrt hat, dann, das es IMMER noch weiter bergab geht. das heißt in meinem fall: in einem jahr werde ich mir wünschen, da zu sein, wo ich jetzt bin. im übernächsten jahr werde ich mir wünschen da zu sein, wo ich nächstes jahr sein werde ^^

Dieser Beitrag wurde von tachibana_guy bearbeitet: 22. November 2012 - 19:13


#3 Torero

Torero

    Digi Ritter

  • Mitglieder
  • 67 Beiträge:

Geschrieben 22. November 2012 - 21:17

O.O
Wenn du mal jemanden brauchst der dir zuhört sag bescheid!
Es gibt für alles eine lösung. Lass nur wissen
Wer andere besiegt, ist stark - wer sich selbst besiegt ist mächtig!

Eingefügtes Bild

#4 tachibana_guy

tachibana_guy

    Godlike Otaku

  • Mitglieder
  • 7177 Beiträge:

Geschrieben 22. November 2012 - 21:31

O.O
Wenn du mal jemanden brauchst der dir zuhört sag bescheid!
Es gibt für alles eine lösung. Lass nur wissen



lol, ich bin zwar dauerdepri, aber NICHT suizidgefährdet :)

ich finde es ist heldenhaft in dieser grausamen welt zu leben. und es auszuhalten am leben zu sein ;)
meiner meinung nach sollte jeder mensch, der es schafft, sein leben zu leben und sich sein lachen/fröhlichkeit und die lebenslust zu bewahren, eine goldmedaille bekommen.
aber dann gibts halt auch menschen wie mich, die am lebem zerbrechen/zerbrochen sind und in die ewige dunkelheit gehen. keine ahnung, ob ich denen ne silbermedaille geben würde :P

#5 little_suika

little_suika

    Pokémon Trainer

  • Mitglieder
  • 15 Beiträge:

Geschrieben 26. November 2012 - 17:05

Ich bin ein totaler Optimist, ich mach mir nix aus schlechten Tagen. Klar passiert im Leben viel Mist, zu dem auch große Veränderungen, von denen ich auch einige hatte, die nicht immer zum besten verlaufen, aber von Depression und schlechter Laune hab ich nix, haben die Leute um mich nix und werd ich auch in Zukunft nix haben. Meiner Meinung nach ist jeder seines Glückes Schmied, und wenn eine Sache nicht funktioniert, wendet man sich der nächsten zu, so lange bis es klappt :)

Stänkert mich wer an zuck ich mit der Schulter, denn von anderen lass ich mir meinen Tag nicht vermiesen. Und wenn eine Chance verpasst wurde, tut sich entweder eine neue auf, oder hätte nicht sein sollen.

Schlechte Laune wandle ich in Produktivität um, dann läuft alles wieder :3



Aber ich glaub Torero, du wolltest vor allem wissen, wie unsre Meinung zu den Animes in diesem Jahr ist, daher lass ich 2012 animetechnisch mal Revue passieren

(〃^∇^)ノ


Mal zu den neuen Serien, die ich gesehn hab:


"K"-Anime: läuft seit Oktober, gefällt mir aber vom Stil irrsinnig gut. Noch bin ich mir noch nicht ganz sicher, in welche Richtung die Handlung verlaufen wird, aber die Grundstory ist, dass ein Highschool-Schüler des Mordes verdächtigt wird, an den er sich aber (scheinbar) nicht erinnern kann. Ne süße Katzenlady is auch dabei und ich wittere mögliche Shonen-ai-Szenen, kann aber auch falscher Alarm sein xD



Wooser no Sono Higurashi: einfach nur süßer Animationsstil~



Arcana Famiglia: abgeschlossen, genialer Zeichenstil. Es geht um das Mädchen Felicita, der Tochter des Chefs der "Arcana Familiga" (das is wie ne gute Mafia xD), der sie verheiraten möchte und zwei süße Jungs, die mit ihr befreundet sind und ihr Schicksal ändern wollen. Das Ende ist leider etwas abrupt :/



Kuroko no Basuke: ich glaub die Serie rund um ein Basketballteam sagt den meisten inzwischen schon etwas. Ich persönlich bin ein großer Fan von Kuroko mit seinem lässig emotionslosen Gesichtsausdruck.



Kimi to Boku (2. Staffel): nette Serie über die Freundschaft von 5 Highschool-Jungs.



Außerdem bin ich endlich dazu gekommen, Madoka Magica nachzuholen (so süße Charas! mir gefällts, dass aber im Gegensatz zu vielen anderen Magical Girl Serien mal ne ernste Geschichte im Vordergrund steht), ebenso wie Tengen Toppa Gurren Langann und im Moment steck ich in ner totalen One Piece-Nostalgie-Phase drin. Hab nicht gewusst dass schon 573 Folgen erschienen sind!! Das waren noch Zeiten als es das auf RTL2 gespielt hat >u<



Freu mich schon auf neue Serien im nächsten Jahr! :3






Dieser Beitrag wurde von little_suika bearbeitet: 26. November 2012 - 17:07


#6 Torero

Torero

    Digi Ritter

  • Mitglieder
  • 67 Beiträge:

Geschrieben 27. November 2012 - 09:25

Suika hat recht aber jeder der seinen frusst mal zum ausdruck bringen will kann das such tun gg

Arcana Famiglia hat mir auch gut gefallen!

2012 war meiner meinung nach ein Jahr der zeichenstile.

Einen Anime den ich besonders empfehle ist "Another"
Wer andere besiegt, ist stark - wer sich selbst besiegt ist mächtig!

Eingefügtes Bild

#7 little_suika

little_suika

    Pokémon Trainer

  • Mitglieder
  • 15 Beiträge:

Geschrieben 28. November 2012 - 00:22

Cool, dass noch jemand Arcana gesehn hat! C:

Another sieht definitiv interessant aus (und so ne schöne Animation)!
Magst du mir sagen, worums in der Serie grob geht? :3

#8 Torero

Torero

    Digi Ritter

  • Mitglieder
  • 67 Beiträge:

Geschrieben 28. November 2012 - 09:18

Ein junge wechselt in eine neue klasse in einem dorf. Plötzlich beginnen nach der reihe schüler der klasse an mysteriösen unfällen zu sterben. Ich will nicht zu viel verraten aber ich war total gefesselt
Wer andere besiegt, ist stark - wer sich selbst besiegt ist mächtig!

Eingefügtes Bild